Home » Idealskulptur Der Romischen Kaiserzeit: Skulpturensammlung, Staatliche Kunstsammlung Dresden by Kordelia Knoll
Idealskulptur Der Romischen Kaiserzeit: Skulpturensammlung, Staatliche Kunstsammlung Dresden Kordelia Knoll

Idealskulptur Der Romischen Kaiserzeit: Skulpturensammlung, Staatliche Kunstsammlung Dresden

Kordelia Knoll

Published July 31st 2011
ISBN : 9783777430515
Hardcover
1176 pages
Enter the sum

 About the Book 

English description: The collection of antique sculpture in Dresden is among the oldest and most comprehensive of its kind in Northern Europe. Its holdings will be published in the coming years in a number of inventory catalogues, of which thisMoreEnglish description: The collection of antique sculpture in Dresden is among the oldest and most comprehensive of its kind in Northern Europe. Its holdings will be published in the coming years in a number of inventory catalogues, of which this 2-volume work is the first. It publishes the free-standing sculptures of Imperial Roman times, with the exception of the portraits, and contains 264 entries. All sculptures are presented in photographs. Additionally, the catalogue contains an archaeological commentary and two lavishly illustrated essays on conservation from the 16th to 20th centuries. German text. German description: Die Sammlung antiker Skulpturen in Dresden gehort zu den altesten und umfangreichsten ihrer Art im nordlichen Europa. Beginnend mit dem Doppelband zur kaiserzeitlichen Rundskulptur mit Ausnahme der Portrats werden erstmals alle Werke in einem Bestandskatalog publiziert. Die Dresdner Skulpturensammlung umfasst Kunstwerke von den antiken Kulturen des Mittelmeerraums bis zur Gegenwart. Diese sollen in den nachsten Jahren schrittweise durch wissenschaftlich kommentierte Bestandskataloge erschlossen werden. Dem historischen Herzstueck der Sammlung ist der auf fuenf Bande angelegte Katalog der antiken Skulpturen gewidmet. Als erstes erscheint Band 2, der in zwei Teilbanden mit 264 Nummern den groaten Bereich der Sammlung, die kaiserzeitlichen Rundskulpturen mit Ausnahme der Portrats, vorlegt. Die Werke stammen ueberwiegend aus Rom und gelangten ueber romische Sammlungen der Barockzeit nach Dresden. Das vereint sie nicht nur in ihrer antiken Geschichte sondern auch in der barocken Praxis der skulpturalen Erganzungen und deren Abnahme im 19. Jahrhundert. Neben dem archaologischen Kommentar werden deshalb auch die verschiedenen Restaurierungsphasen vom 16. bis zum 20. Jahrhundert umfassend dokumentiert und in zwei reich bebilderten, einleitenden Essays zusammenhangend erlautert. In dieser Verbindung der antiken Werke und ihrer historischen Wahrnehmung stellt dieser Katalog einen Neuansatz dar. Im Zuge der Bearbeitung wurden viele Skulpturen restauriert oder gereinigt. Von allen wurden fotografische Neuaufnahmen angefertigt.